Best Of Swiss Web

Best of Swiss Apps 2016: Erläuterungen und Tipps zur erfolgreichen Anmeldung

Noch bis zum 19. September können Projekte eingereicht werden. Eine App kann dabei in beliebig vielen der elf  Kategorien zur Jurierung angemeldet und zudem mit individuell gestalteten Mitteln promotet werden.

Auch für die diesjährige vierte Edition der ‚Best of Swiss App’ Awards können Entwicklungen in acht Basis- und drei Spezialkategorien eingereicht werden.

Erfahrungsgemäss melden sich bei ‚Best of Swiss Apps’ Projekte an, die ohnehin schon eine gewisse Reife, resp. Relevanz aufweisen können – je nach dem allerdings, wie gut die Vorbereitung der Anmeldung ist, steigen die Erfolgschancen deutlich. Sind die Projekte geschickt in Kategorien verortet? Wird die Aufmerksamkeit der Jury auf die wesentlichen Aspekte einer Kategorie gelenkt? Wie schnell? Im Folgenden finden sich ein paar nützliche Anhaltspunkte:

  • Informationen zuhanden der Jury

Neben der erforderlichen Beschreibungen und Angaben in der Anmeldemaske besteht die Möglichkeit, eine eigene Projektdarstellung (Dokument, Website, Video) zuhanden der Jury anzubringen. Für Projekteinreicher schafft dies die Möglichkeit, Besonderheiten und Qualitäten des Projektes prägnant und individuell zu vermitteln. Falls gewünscht, kann so zu jeder eingegebenen Kategorie eine spezifische Botschaft hinzugefügt werden.

  • Die richtige Wahl der Kategorien

Die Kategorien orientieren sich an Skills. Die richtige Auswahl der zum App-Projekt passenden Kategorie hilft, die Erfolgschancen zu optimieren. Infos zu den Kategorien finden sich weiter unten oder auf unserer Website www.bestofswissapps.ch.

  • Nominierung zur Wahl des "Master of Swiss Apps"

Die punktemässig im Jurierungsprozess erfolgreichsten Apps werden zur "Master of Swiss Apps"-Wahl nominiert. Punkte geben in den Kategorien eine Shortlist-Platzierung sowie natürlich Bronze-, Silber- und Gold-Gewinne.

  • Öffentlich wirksame Infos über die Apps

Die "öffentlichen Angaben" werden im Erfolgsfall auf der Website, bei den Medienpartnern und am Anlass publiziert. Deshalb sollten sie dementsprechend ausgewählt und formuliert werden.

Die Kategorien 2016 und was dabei besonders zählt

FUNCTIONALITY

  • Value Applications
  • Nutzen von Prozessen, Tools, Utilities
  • Funktionsumfang und -vielfalt

INNOVATION

  • Technologische Produkt- und Prozessinnovation
  • Neue Devices und Wearables: z.B. Uhren, Virtual Reality Brillen, Smart TVs, IoT-Devices usw.

USABILITY

  • Nützlichkeit
  • Einfachheit
  • Accessability

USER EXPERIENCE

  • Gesamtkonzept: Grad des Nutzungserlebnisses
  • Inhaltlicher Nutzen (Content, Storytelling)

DESIGN

  • Gestalterische, visuelle Kreativität 
  • Ästhetische, attraktive User-Interfaces

BUSINESS

  • Apps mit Ertragspotenzialen (Effizienz, Rentabilität)
  • Stringente Businessmodell
  • Neuartige Businessmodelle (mit Disruptions-Potenzial)

GAMES

  • Alle Arten von App- und Virtual Reality-Spielen
  • Mixed-Reality Games, White Label Games, Social Games, Casual Games usw.

CAMPAIGNS

  • Marketing-Performance
  • Aktionsbasiertes Campaigning 
  • Mobilisierungspotenziale

SPEZIALKATEGORIE:  ENTERPRISE

  • Unternehmensintern genutzte Applikationen (Line of Business-Apps)
  • Integrierte Anwendungen (z.B. mit anderen datenbasierten Systemen)
  • Eingereicht werden nur Dokumente, Diagramme, Bilder, Filme usw.
  • Die Präsentation der Enterprise-Apps erfolgt via Skype oder am Juryort

SPEZIALKATEGORIE: YOUNG & WILD

  • Apps von Privaten
  • Innovative «Crazyness»
  • Young & Wild-Apps können nur in diese Kategorie eingereicht werden.

SPEZIALKATEGORIE: INTERNET OF THINGS

  • App-Entwicklungen und originelle Prototypen für Watches, Virtual Reality-Brillen, Smart TVs und/oder andere ‚neue’ Devices

Wie alt darf ein Projekt sein, um beim Best of Swiss Apps 2016 mitzumachen?

Apps, die in den letzten zwölf Monaten neu erstellt oder überarbeitet wurden oder in den kommenden Wochen erst relauncht werden, dürfen 2016 teilnehmen.

Anmelden kann man sich hier:

http://bestofswissapps.ch/de/accounts/login


Nächster Eintrag

Vorheriger Eintrag

Ähnliche Einträge


Kommentare

Kommentare deaktiviert.


Pingbacks

Pingbacks sind deaktiviert.


Trackbacks

Microsoft presents BOSA

Newsletter abonnieren

BOSW presents BOSA

Sponsoren

Publimedia
Digicomp
Datatrans
smama